159 Jahre Börner-Kreuz

Beispielhaft für das zumeist von großer wirtschaftlicher Not geprägte Dasein ist die kurze Lebensgeschichte des Großauheimer Bauersmann Gotthard Börner. Er arbeitete Jahr für Jahr während der Wintermonate als Holzfäller. So war es auch im Winter 1863/64. Börner gehörte zu einer Kolonne, die in jenem Winter den Waldbezirk zwischen Birkenhainer Straße und Staatsstraße (heute Bundesstraße 8)  – die sogenannten Zwergtannen  –  durchforstete. Die Bezeichnung Zwergtannen lässt auf die Bodenbeschaffenheit des Waldortes schließen, die an manchen Stellen kein rechtes Wachstum der Bäume aufkommen lässt. Am Morgen des 12. Januar legten die „Holzmächer“ oben beim Erlenbruch etliche Kiefern um.

Weiterlesen >> Heimat- und Geschichtsverein Großauheim

Hanau-Großauheim – Neuwirtshaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s